Anja Stark ist neue Fraktionsvorsitzende

Führungswechsel bei der SPD Fraktion Reiskirchen
Anja Stark ist neue Fraktionsvorsitzende

Unterstützt mit einem einstimmigen Votum der Fraktion hat Anja Stark (Hattenrod) die Führung übernommen.

Bereits auf der Klausurtagung der SPD Fraktion Anfang November 2017 hatte der bisherige Fraktionsvorsitzende Alfred Kerber (Saasen) angekündigt, dass er sein Amt zum 01.12.2017 abgeben wolle. „Anja Stark ist unsere Bürgermeisterkandidatin und soll auch unsere Fraktion führen,“ hatte er erklärt und ergänzt, dass er aus persönlichen Gründen gerne etwas kürzer treten wolle. Alfred Kerber bleibt Gemeindevertreter und möchte in dieser Rolle Anja Stark als Fraktionsvorsitzende und als Bürgermeisterkandidatin der SPD aktiv unterstützen.

Da Anja Stark neben Reinhard Strack-Schmalor (Ettingshausen) bisher stellvertretende Fraktionsvorsitzende war, waren Ergänzungs- und Neuwahlen für den Fraktionsvorstand nötig.

Ebenso einmütig wie bei der Fraktionsvorsitzende wurden ihre Stellvertreter Frank Arnold (Bersrod), Marc Hartel (Reiskirchen) und Reinhard Strack-Schmalor (Ettingshausen) mit ihren Aufgaben betraut. Reinhard Strack-Schmalor ist zusätzlich Pressesprecher, Karlheinz Stühler (Saasen) führt die Schriften und Christa Launspach (Hattenrod) ist für die Finanzen verantwortlich.

Erster Gratulant war SPD-Ortsvereinsvorsitzender Manfred Schmitt (Sassen/Bollnbach). Manfred Schmitt ist stolz auf das kompetente Team, das künftig die Fraktion führt. „Gleich drei ausgewiesene Verwaltungsfachleute (Stark, Arnold und Strack-Schmalor) die täglich ihren Mann oder Frau in benachbarten Kommunalverwaltungen stehen, sind eine gute  Basis für kompetente Arbeit abgerundet durch einen qualifizierten  Diplom Ingenieurs aus der Privatwirtschaft, um Reiskirchen weiter voran zu bringen.“

Ein ganz herzlicher Dank aller Fraktionsmitglieder ging an Alfred Kerber, der nach der letzten Kommunalwahl den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Hans Joachim Hofmann (Bersrod) abgelöst hatte.

Auch die SPD – Gemeindevorstandsmitglieder gehörten zu den Gratulanten und Unterstützern.